Fachinstitut für Massage Raimund Stelzl

Raimund Stelzl, Ihr Heilmasseur in Graz!

Ob Ganzkörper-, Teilkörper oder Chair-Massage, bei Ihrem Heilmasseur Raimund Stelzl in Graz liegt Ihr Wohlgefühl in guten Händen. Mit Feingefühl angewendet, löst das harmonische Wechselspiel von Kneten, Klopfen und Streichen Spannungen im Körper und in der Seele und macht den Kopf frei …

Bestimme selbst, was dir gut tut!

Kein Heilmittel wirkt für alle Menschen, aber nichts wirkt für niemanden! Die Wirkung aller Mittel hängt davon ab, welche Einflusskraft meine innere Einstellung besitzt. In diesem alten hawaiischen Sprichwort steckt sehr viel Wahrheit. Ich lade Sie deshalb ein, sich in meine Hände zu begeben und die Massage einfach mal auf sich wirken zu lassen. 

In meiner Massagepraxis biete ich sowohl Wellness-Massagen als auch therapeutische Massagen zur Lockerung verspannter Muskelgruppen an. Im Falle einer ärztlichen Überweisung besteht die Möglichkeit einer Teilrückverrechnung mit allen Krankenkassen.

Im Wellnesstempel Spa zur Sonne erwartet Sie ein breites Spektrum kosmetischer Behandlungen und Wellnessanwendungen. Abschalten, Loslassen und Genießen lautet das Motto mit Finnischer Sauna, Dampf- und Kräuterbad, Whirlpool, Saunarium und Infrarotkabine.

Terminvereinbarung

Haben auch Sie eine Heilmassage notwendig?

Dann kontaktieren Sie mich unter der Grazer Telefonnummer +43 316 774711! Gerne vereinbare ich einen Termin mit Ihnen.

Massage-Therapie-Programm in Graz: 

Klassische Massage, Heilmassage: Diese Form der Massage kann entspannen, aber auch anregen. Sie löst Muskelverspannungen, lindert Schmerzzustände, steigert die Durchblutung des Gewebes und fördert dadurch den Abtransport lokaler Stoffwechselprodukte. Die Anwendung erfolgt bei Muskelverspannungen, Schmerzen der Wirbelsäule und in den Extremitäten, Kopfschmerzen und Durchblutungsstörungen.

Bindegewebsmassage: Dies ist eine manuelle Reizbehandlung des Bindegewebes (v.a. am Rücken), bei der es zur reflektorischen Beeinflussung der inneren Organe kommt. Ein straffes und gut durchblutetes Bindegewebe ist ein Indikator für den allgemeinen Gesundheitszustand. Die BGM arbeitet hauptsächlich mit Dehn- und Zuggriffen, die Folge ist eine verstärkte Durchblutung und eine erhöhte Ausscheidung von Schlackstoffen über Leber, Darm und Nieren.  Dadurch wird der Stoffwechsel verbessert und Schmerzen gelindert. 

Manuelle Lymphdrainage: Diese Form der sanften Massage hat die Aufgabe, das Lymphsystem des Körpers aktivieren. Das Lymphgefäßsystem überzieht netzartig den gesamten Körper und entsorgt lymphpflichtige Lasten, das sind Gewebsflüssigkeiten, Eiweiß und Schlackstoffe, die vom venösen System nicht aufgenommen werden können. Das Lymphgefäßsystem ist also für die optimale Entwässerung, Entstauung und Entschlackung zuständig, aber ist auch Träger des gesamten Abwehrsystems des Körpers. Mit der Technik der manuellen Lymphdrainage werden der Lymphfluss und somit auch die Abwehrfunktion des Immunsystems angeregt. Die Lymphdrainage wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd, entkrampfend und beruhigend, blutdruckregulierend und harmonisierend auf das vegetative Nervensystem.

Die Akupunkt-Massage: Die Akupunkt-Massage ist eine Behandlungsmethode, die nach den Grundgedanken der chinesischen Akupunkturlehre über nervös-reflektorische Wege wirkt. Mit dieser Massageart mittels eines Stäbchens über das Meridiansystem können alle Beschwerden und Krankheitsbilder beeinflusst werden, die durch funktionelle Störungen im Körper verursacht sind. Schmerzen, Beschwerden und Krankheiten entstehen, weil bestimmte Regionen im Körper mit zu viel oder zu wenig Energie versorgt werden oder die Energie nicht richtig fließen kann. Die Akupunkt-Massage wendet sich an das übergeordnete Steuerungssystem, dem Energiekreislauf, der allen anderen Körpersystemen übergeordnet ist – also an den gesamten Menschen als Einheit. Warum es zu solchen ungleichen Energieverteilungen kommt, ist nicht immer leicht zu erklären. Oft liegt es an der Wirbelsäule, manchmal an Narben im Gewebe oder an anderen Ursachen.

Fußreflexzonenmassage: Unser gesamter Körper spiegelt sich in unseren Füßen wider. Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen den reflektorischen Zonen der Füße und den Organen, der Wirbelsäule und den Extremitäten. Geschwächte Zonen werden angeregt und überreizte Zonen beruhigt. Blockaden werden behoben, verspannungsbedingte Schmerzen gelindert.

Elektrotherapie: Hauptsächliche Anwendungsbereiche sind alle akuten und chronischen Schmerzzustände bei chronisch degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates und chronische Entzündungsprozesse. Sinnvoll ist eine tägliche Anwendung der niederfrequenten Elektrotherapie. In einigen Fällen, zum Beispiel bei TENS, kann auch eine mehrfache Anwendung am Tag sinnvoll sein. Diese Entscheidung sollte individuell in Absprache mit Therapeut und Patient erfolgen. 

Die Fango-Kur: Fango ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs mit Herkunft Italien. Der Mineralschlamm ist eine Ablagerung auf dem Boden heißer Quellseen. Fango fördert die Durchblutung, kann Schmerzen lindern und die Muskeln entspannen. Die Fango-Kur hinterlässt ein wohltuendes Gefühl. Durch seine Wirkung findet Fango bei rheumatischen Erkrankungen, Gelenkserkrankungen, Durchblutungsstörungen und sogar bei Menstruationsbeschwerden Anwendung.